Schaumstoff für präoperative Haut-Vorbereitung

AQF Medical kann Ihren antiseptischen Applikator für die präoperative Vorbereitung der Haut entwickeln, bei der die medizinischen Schaumstoffe und Laminate das freigesetzte antimikrobielle Mittel absorbieren und für den reibungslosen Zufluss dieses Wirkstoffs zur Haut sorgen. Die sanfte Reibung der zellulären Oberfläche auf den Einmal-Medizinprodukten, die auf den physikalischen Eigenschaften des Schaumstoffs basiert, hilft der Lösung, in die Haut einzudringen.

Chirurgen nutzen Schaum für präoperative Vorbereitung der Haut im Operationssaal

Gefilzte Schaumstoffe für die Hautpräparation

In einer Rezension der Fachliteratur von der Weltgesundheitsorganisation zur Vorbereitung der Operationsstelle geht es insbesondere um die präoperative Behandlung der intakten Haut des Patienten im OP-Saal. Diese Vorbereitung umfasst nicht nur den unmittelbaren Ort des beabsichtigten chirurgischen Eingriffs, sondern auch einen weiter gefassten Bereich der Haut des Patienten und sie findet in der Regel statt, wenn der Patient bereits auf dem Operationstisch positioniert ist. Ziel dieses Verfahrens ist es, die mikrobielle Belastung der Haut des Patienten vor dem Einschnitt in die Hautbarriere so weit wie möglich zu reduzieren. Die am häufigsten verwendeten Mittel sind Chlorhexidin-Gluconat (CHG) und Iodophor (zum Beispiel Povidon-Jod [PVP-I]) in alkoholbasierten Lösungen; sie alle sind gegen eine Vielzahl von Bakterien, Pilzen und Viren wirksam. Wässrige Lösungen, insbesondere iodophorhaltige, sind ebenfalls weit verbreitet, vor allem in Entwicklungsländern.

Das Filzen von Schaumstoff ist ein Thermoformverfahren, bei dem der Schaumstoff dauerhaft komprimiert wird. Um gefilzten Schaumstoff herzustellen, wird der Schaumstoff während der Polyurethanherstellung auf eine für das Formen optimale Temperatur erhitzt. Der Grad der Kompression steuert die physikalischen Eigenschaften des Filzes auf folgende Weise:

  • Gefilzter Schaumstoff hat eine erhöhte effektive Dichte
  • Gefilzter Schaumstoff beeinträchtigt die Wechselwirkung zwischen Flüssigkeit und Schaum.
  • Die “Festigkeit” eines gefilzten Schaumstoffs ergibt sich aus dem Filzverhältnis: Ursprüngliche Dicke/endgültige Dicke.

AQF Medical arbeitet zusammen mit den weltweit führenden Herstellern von technischen Schaumstoffen an der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen aus gefilztem Schaumstoff. Gefiltzer Schaumstoff ist ein flexibler, komprimierter Schaumstoff, der aus einem offenzelligen retikulierten Polyester- oder Polyether-Schaumstoff hergestellt wird. Gefilzter Schaum hat eine sehr gute Durchlässigkeit, hohe physikalische Festigkeit sowie hervorragende Filtrationseffizienz, Abriebfestigkeit und Drainage-Eigenschaften.

Vorteile

  • Ausgezeichnete Eigenschaften für Fluid Management
  • Speichern und Zuleiten von Flüssigkeiten mit kontrollierter Durchflussgeschwindigkeit
  • Verschiedene Schaumstoffe unterschiedlicher Dichter mit spezifischen Drainage-Eigenschaften erhältlich
  • Für Chlorhexidin-Gluconat (CHG) und Povidon-Iodophor (PVP-) geeignet

Allgemeine Verwendungszwecke

  • Hautvorbereitungs-Applikatoren
  • Applikatoren zur Warzenentfernung
  • Applikatoren zur Fußwarzenentfernung
  • Tupfer
Chirurgischer Schaumstoff für präoperative Vorbereitung der Haut

INNOVATION

AQF Medical arbeitet mit Schaumstoffherstellern zusammen, um gefilzte Schaumstoffe für eine Vielzahl an Anwendungen zu entwickeln. Durch Unterschiede in den Maschinenzuständen und im Verhältnis von Anfangs- zu Endschaumdicke können spezifische Leistungseigenschaften erreicht werden. Viele Schaumstoffe können gefilzt werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Gefilzte Schaumstoffe eignen sich hervorragend für Anwendungen im Fluid Management, z. B. für antiseptische Applikatoren, bei denen Abgabe und Lagerung einer Flüssigkeit genau kontrolliert werden müssen. Weitere Beispiele für gefilzte Schaumstoffe sind medizinische Applikatoren und Tintenstrahldruckerpatronen.